Presse

36 neue Lokführer für die eurobahn

Zielmarke für den 31. Mai 2017 wie angekündigt erfüllt // Recruiting-Aktionen in den Startlöchern // Sechs Ausbildungskurse seit Januar gestartet, weitere für zweite Jahreshälfte in Planung

Seit Januar sind 36 neue Lokführer für die eurobahn im Einsatz. Mit der Personalaufstockung übertrifft das Unternehmen die Zielmarke, die es Anfang des Jahres für einen stabilen Betrieb bekannt gegeben hatte.

„Wir haben gehalten, was wir unseren Fahrgästen versprochen haben“, sagt Thomas Görtzen, Geschäftsführer Keolis Deutschland. Er ergänzt: „Aber wir haben weiterhin viel zu tun, denn Keolis wird sein Streckennetz bis Ende 2019 verdoppeln. Lokführer und Kundenbetreuer sind der Pulsschlag unseres Wachstums und stehen weiterhin klar im Fokus.“ Seit Anfang des Jahres wurden daher bereits sechs weitere Ausbildungskurse gestartet, weitere sind ab August geplant. Allein in diesem Jahr investiert das Unternehmen dafür eine Summe von 2 Millionen Euro.

Keolis plant bis Ende 2017 noch 120 Lokführer einzustellen. Laut Bundesagentur für Arbeit dauert die Besetzung einer freien Stelle durchschnittlich 98 Tage. Die Position eines Lokführers nimmt dagegen 188 Tage in Anspruch. Kein anderer Beruf benötigt mehr Zeit. Keolis Deutschland startet in Kürze eine neue Recruiting-Kampagne um diesem Trend entgegen zu wirken.

kontakt

Danica Dorawa
KEOLIS Deutschland GmbH & Co. KG

0160 / 97 28 38 50

presse(at)keolis.de