Aktuelles

Verminderte Fahrzeugverfügbarkeit führt zu Fahrplanänderungen auf der Linie RE 78 zwischen Minden und Nienburg

eurobahn hat für seine Fahrgäste einen Schienenersatzverkehr eingerichtet

Düsseldorf, 11. Oktober 2018 – Bis zum 31. Oktober, montags bis freitags, kommt es zu Beeinträchtigungen des Fahrplans auf der Linie RE 78 zwischen Minden (Westf) und Nienburg (Weser). Aufgrund von schwerwiegenden Unfallschäden sind zwei Triebfahrzeuge der eurobahn in diesem Zeitraum nicht einsatzbereit. Die eurobahn hat für seine Fahrgäste einen Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Fahrgäste können an folgenden Stationen ein- und aussteigen:

  • Minden (Westf): Busbahnhof, Bussteig 4
  • Petershagen-Lahde: Bahnhofsvorplatz
  • Leese-Stolzenau: Haltestelle Leese Abzw. Bahnhof
  • Nienburg (Weser): Busbahnhof (an der Verladerampe)

Alle Reisenden finden unter www.eurobahn.de/baumassnahmen den detaillierten Ersatzfahrplan. Darüber hinaus können sich alle Fahrgäste unter der kostenfreien Servicehotline 00800 387 622 46 informieren.

 

 

Mit über 63.000 Mitarbeitern in 16 Ländern gehört Keolis international zu den bedeutendsten Anbietern von Mobilitätsdienstleistungen. In Deutschland nahm Keolis unter dem Markennamen „eurobahn" im Jahr 2000 den ersten Betrieb auf. Heute ist Keolis Deutschland mit einem Streckennetz von aktuell 16,3 Mio. Zugkilometern pro Jahr einer der größten privaten Anbieter im öffentlichen Schienenpersonennahverkehr in Nordrhein-Westfalen. Das Unternehmen betreibt derzeit vier Netze (Maas-Rhein-Lippe-Netz, Hellweg-Netz, Ostwestfalen-Lippe-Netz, Teutoburger Wald-Netz) mit insgesamt 15 Linien und beschäftigt rund 650 Mitarbeiter. Seit 2016 haben außerdem Keolis-Triebfahrzeugführer das Steuer des Thalys auf dem deutschen Streckenabschnitt von Dortmund nach Aachen mit jährlich 650.000 Zugkilometern in der Hand.