Presse

Die Keolis Deutschland Unternehmenskommunikation steht Ihnen für Ihre Fragen gerne jederzeit zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass über diese Kontaktmöglichkeit ausschließlich Presseanfragen bearbeitet werden. Darüber hinaus werden keine weiteren Anfragen bearbeitet oder weitergeleitet! Für Kundenanfragen nutzen Sie bitte unser Kontaktfeld oder unsere kostenfreie Servicehotline: 00800 387 622 46.



Pressemitteilungen

„Höckerchen“ wird zugunsten der Bahnhofsmission Osnabrück versteigert

„3, 2, 1, - meins“ - Bundesweit bekannte „mobile Bahnsteigerhöhung“ kann ab sofort bei ebay ersteigert werden.

Düsseldorf, 20. April 2018 – Dass ein „Höckerchen“ mit der liebevollen Aufschrift „Wissingen“ bundesweit für Aufsehen und heiterer Stimmung sorgen wird, hat sich auch die eurobahn nicht vorstellen können. Dabei gab es für den Einsatz der „mobilen Bahnsteigerhöhung“ in Wissingen einen ernsten Hintergrund – eine Haltebeschränkung des Einsatzes der Neufahrzeuge an niedrigen Bahnsteighöhen unter 38 cm forderte die humorvoll aufgenommene Umsetzung, um den eurobahn Fahrgästen weiterhin den Ein- und Ausstieg am Haltepunkt Wissingen zu ermöglichen. Rund drei Wochen konnten die Kunden nur über das Höckerchen, welches den Bahnsteig künstlich um 12 cm erhöhte, in den Zug einsteigen oder verlassen. Seit Freitag, den 13. April ist das liebgewonnene Höckerchen nicht mehr im Einsatz. Eine kurzfristig geänderte Zulassung der Flirt3 Neufahrzeuge erlaubt seitdem wieder den Halt dieser Fahrzeuge an Bahnsteighöhen unter 38 cm.

„3,2,1 meins“
Kaum ist das berühmte Holzhöckerchen nicht mehr im Einsatz, fragen viele Kunden und Eisenbahnliebhaber, was damit nun passiert? Von Freitag, 20. April bis einschließlich Montag, 30. April 2018, 13:47:09 Uhr, sind alle Fahrgäste, Wissinger oder auch Fans von Eisenbahnverkehrsunternehmen eingeladen, die bis nach Österreich berühmte „mobile Bahnsteigerhöhung“ zugunsten der Osnabrücker Bahnhofsmission bei ebay unter folgendem Link https://www.ebay.de/itm/183188003561?ssPageName=STRK:MESELX:IT&_trksid=p3984.m1558.l2649 zu ersteigern. Mit dem Erlös möchte die eurobahn das Engagement und die Arbeit, die von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern ausgeführt wird, unterstützen. Die Mitarbeiter sind allen mobilitätseingeschränkten Fahrgästen beim Ein-, Aus- oder auch Umsteigen behilflich. Darüber hinaus begleiten ehrenamtlich geschulte Mitarbeiter Kinder. Jahr für Jahr kümmert sich die Bahnhofsmission um mehr als zwei Millionen Menschen. Quelle: https://www.bahnhofsmission.de

 

Über Keolis Deutschland
Mit über 58.000 Mitarbeitern in 16 Ländern gehört Keolis international zu den bedeutendsten Anbietern von Mobilitätsdienstleistungen. In Deutschland nahm Keolis unter dem Markennamen „eurobahn" im Jahr 2000 den ersten Betrieb auf. Heute ist Keolis Deutschland mit einem Streckennetz von aktuell 16,3 Mio. Zugkilometern pro Jahr einer der größten privaten Anbieter im öffentlichen Schienenpersonennahverkehr in Nordrhein-Westfalen. Das Unternehmen betreibt derzeit vier Netze (Maas-Rhein-Lippe-Netz, Hellweg-Netz, Ostwestfalen-Lippe-Netz, Teutoburger Wald-Netz) mit insgesamt 15 Linien und beschäftigt rund 650 Mitarbeiter. Seit 2016 haben außerdem Keolis-Triebfahrzeugführer das Steuer des Thalys auf dem deutschen Streckenabschnitt von Dortmund nach Aachen mit jährlich 650.000 Zugkilometern in der Hand.

 

Keolis Deutschland (eurobahn)
i.A. Nicole Pizzuti – Unternehmenssprecherin

E-Mail: presse@keolis.de –
Telefon: +49 151 27790735

kontakt

KEOLIS Deutschland GmbH & Co. KG

Nicole Pizzuti

Unternehmenssprecherin

0151 / 27 79 07 35

presse(at)keolis.de