Presse

Die KEOLIS Deutschland Unternehmenskommunikation steht Ihnen für Ihre Fragen gerne jederzeit zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass über diese Kontaktmöglichkeit ausschließlich Presseanfragen bearbeitet werden. Darüber hinaus werden keine weiteren Anfragen bearbeitet oder weitergeleitet! Für Kundenanfragen nutzen Sie bitte unser Kontaktfeld oder unsere kostenfreie Servicehotline: 00800 387 622 46.



Pressemitteilungen

Keolis/eurobahn: RE 13 fährt seit 2. Januar wieder im Takt

RE13 verkehrte vom 13. Dezember bis zum 2. Januar im gemischten Stundentakt auf Schiene und Straße zwischen Mönchengladbach und Venlo das 20-tägige angepasste...

Keolis Deutschland neues mofair-Mitglied

Mofair begrüßt weiteres erfolgreiches Wettbewerbsunternehmen in seinen Reihen.

KEOLIS Deutschland gewinnt Ausschreibung der S-Bahn Rhein-Ruhr

KEOLIS Deutschland ist ab Dezember 2019 für den Betrieb der S-Bahn-Linien S1 und S4 vorgesehen. Diese Entscheidung haben der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und der...

Lebensgefährlicher Leichtsinn: eurobahn warnt vor überqueren geschlossener Bahnschranken

Jeder kennt die Situation: Die Schranke am Bahnübergang schließt, doch vom Zug ist noch nicht einmal ein Umriss zu sehen. Die Zeit bis zum Eintreffen des Zuges erscheint...

2. Treffen des eurobahn-Fahrgastbeirats

Am 3. Juni fand das zweite Treffen des eurobahn-Fahrgastbeirates bei KEOLIS in Hamm statt. Anwesend waren elf der zwölf Mitglieder, die Leitung übernahm Marcus KLUGMANN,...

Werkstattführung 21. Juni 2016: eurobahn öffnet Werkstatt für Senioren (Anmeldung erforderlich)

KEOLIS lädt Senioren hinter die Kulissen ihrer Instandhaltung: Am Dienstag, 21. Juni 2016 können interessierte Fahrgäste oder Eisenbahnfreunde ab 60 Jahren um 10 Uhr eine...

Aktuelle Reiseinformationen jetzt auch mobil über App abrufbar

Fahrgäste finden ab sofort alle Informationen von Zügen der eurobahn zu Abfahrts- und Ankunftszeiten, Anschlüssen oder Verspätungen über die App „DB Navigator“ der DB und...

Wichtige Information:

Die EVG vermeldete einen erfolgreichen Warnstreik und wir möchten, vor allem auf den letzten Part, Stellung beziehen.

https://www.evg-online.org/meldungen/details/news/warnstreik-bei-keolis-was-fuer-ein-tag-wir-sagen-danke-6679/

Nach bislang vier Verhandlungsrunden hat es zwar eine Annäherung in der Frage der Entgelterhöhung gegeben – aber keine Bewegung des Arbeitgebers beim Wahlmodell. Das aber gehört zu unseren Kernforderungen. Ziel der EVG ist es, das Wahlmodell in unserem ganzen Organisationsgebiet einzuführen. In über 70 Unternehmen außerhalb der DB ist uns das bereuts gelungen. Und auch bei Keolis werden wir von dieser Forderung nicht abrücken.

Angeführte Aussage ist leider inhaltlich sowie sachlich falsch.

Nach insgesamt drei Verhandlungsrunden hat die EVG die Verhandlungen unterbrochen. Hintergrund ist, dass wir das Wahlmodell Typ II zum jetzigen Zeitpunkt ablehnen. Das oben erwähnte eingeführte Wahlmodell in über 70 Unternehmen, bieten wir seit 2018. Hier waren wir Vorreiter bei der Einführung. Das Wahlmodell Typ II mit bis zu 42 Tagen Jahresurlaub wurde bisher erst bei einem einzigen Unternehmen umgesetzt, welches von der Unternehmensgröße etc. überhaupt nicht mit uns vergleichbar ist. Wir bedauern, dass die EVG hier nicht sachlich und fachlich korrekt widerspiegelt und dies sicherlich zu Unmut führt, da unsere Unternehmenshaltung somit nicht nachempfunden werden kann.

kontakt

KEOLIS Deutschland GmbH & Co. KG

Nicole Pizzuti

Unternehmenssprecherin

0151 / 27 79 07 35

presse(at)keolis.de