Presse

Die Keolis Deutschland Unternehmenskommunikation steht Ihnen für Ihre Fragen gerne jederzeit zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass über diese Kontaktmöglichkeit ausschließlich Presseanfragen bearbeitet werden. Darüber hinaus werden keine weiteren Anfragen bearbeitet oder weitergeleitet! Für Kundenanfragen nutzen Sie bitte unser Kontaktfeld oder unsere kostenfreie Servicehotline: 00800 387 622 46.



Pressemitteilungen

1.000 Euro für die Schulbetreuungskasse

  • eurobahn lädt alle Ganztagsgrundschulen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen zum Malwettbewerb ein
  • OGS-Betreuungen haben Chance auf 1.000 Euro für Herbstausflug oder Verschönerung von Hausaufgabenräumen

Düsseldorf, 09. September 2020 – Unter dem Motto „Was ist euer wichtigster Schutz, den ihr während der Zugfahrt tragt?“ lädt die eurobahn alle Grundschulen mit Ganztagsangebot in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen zum großen Malwettbewerb ein. Vom 16. September bis einschließlich 25. September sind die OGS-Schulen bzw. Kinder eingeladen, kreativ zu werden. Das schönste Bild, das aufzeigt, was als Fahrgast unverzichtbar ist, wird prämiert mit 1.000 Euro zugunsten der Schulbetreuung.  „Insbesondere während des Lockdowns haben die Betreuerteams der Schulen Sorge getragen, dass Eltern, die in systemrelevanten Berufen tätig sind, zum einen innerhalb einer Notbetreuung unterstützt werden, und zum anderen den Kindern einen schönen Tag in dieser schwierigen Situation beschert“, sagt Anne Mathieu, Vorsitzende der Geschäftsführung Keolis Deutschland. 

Alle Bilder können kontaktlos per Mail an fotos(at)keolis.de bis Freitag, 25. September gesendet werden. Die Kunstwerke rund um die eurobahn werden ab Samstag, 26. September auf der Keolis Deutschland Facebookseite https://www.facebook.com/keolisjobheimat/  innerhalb einer Galerie veröffentlicht. Alle eurobahn-Fahrgäste, Eltern und Facebook-User sind eingeladen, ein Like dem persönlichen Lieblingsbild zu geben. Das Bild mit den meisten Likes heimst 1.000 Euro zugunsten der Schulbetreuung ein. Alle Informationen zum Malwettbewerb stehen auch online unter eurobahn.de/freizeit

Mit dem Malwettbewerb und der Verlosung von 1.000 Euro zugunsten einer Offenen Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder möchte Keolis Deutschland die wertvolle Arbeit ehren. In wenigen Wochen starten die Herbstferien und das Geld kann zum Beispiel für einen Herbstausflug genutzt werden. „Ob für die Renovierung von Hausaufgabenräumen, Anschaffung neuer Spielgeräte oder auch weitere Schulinvestitionen, die allen Schüler*innen zugutekommen, sollen die Schuldirektoren mit den Erziehern gemeinsam entscheiden“, ergänzt Mathieu. 

Sicher im Öffentlichen Personennahverkehr unterwegs
Seit Ende April gilt das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung im Öffentlichen Personennahverkehr. Bereits beim Betreten von Bahnhöfen ist der Schutz von jedem Reisenden ab dem 6. Lebensjahr zu tragen. Der Mindestabstand von 1,5 Meter wird in Bussen und Bahnen empfohlen, ist jedoch nicht Teil der Coronaschutzverordnung. Aufgrund baulicher Gegebenheiten ist es oftmals nicht möglich, den Abstand zu wahren, umso wichtiger sind die Hygieneregeln und das Tragen des Mund-Nasenschutzes ist zwingend erforderlich. Darüber hinaus werden die eurobahn-Züge täglich viruzid gereinigt und desinfiziert. Um Kontaktpunkte zu vermeiden, werden die Ein- und Ausstiegstüren an den Halten automatisch geöffnet. Das Kundenbetreuerteam steht zudem allen Fahrgästen für Fragen und Informationen zur Verfügung und informiert regelmäßig über Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen während der Fahrt.

Robert Koch Institut gibt erstes positives Zeichen für Bus- und Bahnfahrten während der Pandemie
Das Robert Koch Institut veröffentlicht innerhalb eines Situationsberichtes regelmäßig Daten zum wahrscheinlichen Infektionsort, zur Tätigkeit, Betreuung und Unterbringung in für den Infektionsschutz relevanten Einrichtungen. Laut vorab im Internet publizierten Epidemiologischen Bulletin des Robert-Koch-Instituts (RKI) konnten gut 55.000 der bis Juni in Deutschland erfassten 202.000 coronainfizierten Personen einem Ansteckungsort zugeordnet werden. Danach haben sich in ÖPNV und SPNV erstaunlich wenig Menschen angesteckt. In Bussen waren es bei 13 Ausbrüchen 66 Menschen, in Bahnen wurden gar keine Ansteckungen verzeichnet. https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/Ausgaben/38_20.pdf?__blob=publicationFile 
Quelle: RKI – siehe Link

 

Mit über 68.500 Mitarbeitern in 15 Ländern gehört Keolis international zu den bedeutendsten Anbietern von Mobilitätsdienstleistungen. In Deutschland nahm Keolis unter dem Markennamen „eurobahn" im Jahr 2000 den ersten Betrieb auf. Heute ist Keolis Deutschland mit einem Streckennetz von aktuell 16,3 Mio. Zugkilometern pro Jahr einer der größten privaten Anbieter im öffentlichen Schienenpersonennahverkehr in Nordrhein-Westfalen. Das Unternehmen betreibt derzeit vier Netze (Maas-Rhein-Lippe-Netz, Hellweg-Netz, Ostwestfalen-Lippe-Netz, Teutoburger Wald-Netz) mit insgesamt 15 Linien und beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter*innen. Seit 2016 haben außerdem Keolis-Triebfahrzeugführer das Steuer des Thalys auf dem deutschen Streckenabschnitt von Dortmund nach Aachen mit jährlich 650.000 Zugkilometern in der Hand. 

kontakt

KEOLIS Deutschland GmbH & Co. KG

Nicole Pizzuti

Unternehmenssprecherin

0151 / 27 79 07 35

presse(at)keolis.de